Dürfen Hunde Bananen essen?

Von Norbert Paulus • Zuletzt aktualisiert am 7. März 2022

hunde-bananen-essenJa, Hunde können Bananen essen.

Diese gelbe Frucht ist nicht nur sicher für Hunde, sondern sogar gut: Bananen haben viele gesundheitliche Vorteile, die deinem Hund helfen können.

In Maßen ist jedoch alles besser – zu viele Bananen können Magen-Darm-Beschwerden verursachen, also greif nicht zu oft zum Obst. Außerdem solltest du darauf achten, dass du deinem Hund nur das fleischige Innere der Banane fütterst und nicht die Schale.

Wenn du dich fragst: “Können Welpen Bananen essen?”, frag deinen Tierarzt. Welpen brauchen eine spezielle Ernährung für ihr Wachstum und ihre Entwicklung. Die zusätzlichen Kalorien von Bananen und anderen Früchten könnten sie beeinträchtigen.

Was sind die gesundheitlichen Vorteile von Bananen für meinen Hund?

Es ist wichtig zu wissen, dass jeder Hund eine ausgewogene Ernährung braucht, genau wie wir Menschen. 90% der Nahrung deines Hundes sollte aus einem ausgewogenen Hundefutter bestehen.

Aber genau wie Menschen mögen auch Hunde ab und zu ein besonderes Leckerli und als Tierhalter ist es ein gutes Gefühl, ihnen einen gesunden Snack zu geben.

Hundeleckerlis sind eine angenehme Art, deinen Hund zu belohnen und zu motivieren, und Obst und Gemüse eignen sich hervorragend dafür. Wenn du auf der Suche nach einem gesunden Obstleckerli bist, sind Bananen eine ausgezeichnete Wahl.

Die Banane ist nicht nur lecker, sondern auch eine preiswerte Frucht, die das ganze Jahr über erhältlich ist. Außerdem ist sie in ihrer eigenen Verpackung leicht zu transportieren, wenn du und dein Hund unterwegs sind!

Meine Empfehlung: Die 4 besten Hundefuttersorten ohne Getreide und Gluten 2022 (Trocken- und Nassfutter) für alle Hunderassen - erhältlich bei Amazon mit den besten Kundenbewertungen.

ProduktBellfor Wiesen-SchmausJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit
BildBellfor Wiesen-Schmaus - GetreidefreiJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit Fasan & Geflügel
Testnote1,21,21,31,5
ArtTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutterNassfutter
GetreidefreiJaJaJaJa
GlutenfreiJaJaJaJa
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Diese süße Frucht ist eine hervorragende Quelle für wichtige Vitamine und Nährstoffe wie Kalium, Magnesium, Vitamin C, Vitamin B6 und Biotin, die für die allgemeine Gesundheit deines Hundes wichtig sind.

Bananen enthalten außerdem viele Ballaststoffe und sind fett- und cholesterinarm, sodass sie verpackten Hundeleckerlis, die übermäßige Fette oder Zusatzstoffe enthalten können, überlegen sind.

Schauen wir uns die Vorteile der Vitamine und Nährstoffe in Bananen genauer an, um zu sehen, wie sie zur Gesundheit deines Hundes beitragen:

  • Ballaststoffe: Bananen haben einen hohen Ballaststoffgehalt, der für das Verdauungssystem deines Hundes wichtig ist. Ballaststoffe transportieren die Nahrung durch den Verdauungstrakt und helfen bei Verstopfung, Durchfall und einigen Verstopfungen, die auftreten können.
  • Vitamin C: Ein starkes Antioxidans, das das Immunsystem deines Hundes stärkt.
  • Kalium: Unterstützt eine gesunde Nieren- und Herzfunktion, fördert eine gesunde Knochendichte, reguliert den Flüssigkeitshaushalt und hilft beim Muskelaufbau.
  • Magnesium: Fördert ein gesundes Knochenwachstum und hilft dem Körper, Vitamine und Mineralien effektiver zu nutzen.
  • Biotin: Fördert eine gesunde Haut und Fellqualität und unterstützt die Muskelentwicklung.
  • Vitamin B6: Ein wichtiges Coenzym für die Gehirn- und Körperfunktionen. Es reguliert den Flüssigkeitshaushalt, baut Proteine auf, reguliert die Hormone und unterstützt die Neurotransmitter im Körper deines Hundes.

So gesund und praktisch Bananen auch sind, sie enthalten auch viel Zucker, der bei zu häufigem Verzehr zu Fettleibigkeit und Diabetes führen kann. Wenn du die Menge kontrollierst, die dein Hund frisst, verringert sich dieses Risiko.

Sind Bananen für Hunde gesund?

hund-frisst-bananeGeschälte Bananen sind für Hunde am besten geeignet, aber wenn er sie ganz verschlingt, musst du dir keine Sorgen machen.

Bananenschalen sind für Hunde nicht giftig. Das heißt aber nicht, dass dein Hund sich nicht übergeben oder Durchfall bekommen kann, wenn er eine ganze Banane isst. Diese Reaktion bedeutet, dass sein Körper nicht daran gewöhnt ist, die vielen Ballaststoffe zu verdauen, die eine Bananenschale enthält.

Es ist immer am besten, diese Frucht zu schälen und in angemessene Portionsgrößen zu schneiden.

Trotz des geringen Risikos (im Gegensatz zu Trauben oder Kirschen) sind Bananen nicht so nahrhaft, wie du vielleicht denkst. Da die Portionen klein sind, fallen die nützlichen Nährstoffe vielleicht nicht so stark ins Gewicht.

Bananen enthalten zwar bestimmte Nährstoffe wie Kalium. Aber wenn dein Hund eine vollständige und ausgewogene Ernährung erhält, musst du dich nicht darauf verlassen, dass die Banane etwas Wesentliches liefert.

Wann sind Bananen schlecht für Hunde?

Wie die meisten Früchte enthalten Bananen Zucker, der in großen Mengen für Hunde problematisch sein und zu Magen-Darm-Problemen, Fettleibigkeit und Diabetes führen kann.

Dein Hund müsste ziemlich oft große Mengen dieser Früchte essen, um diese Krankheiten zu entwickeln, aber es ist am besten, wenn du darauf achtest, dass dein Hund es nicht übertreibt.

Außerdem kann der hohe Ballaststoffgehalt zu Verstopfung führen, wenn Hunde zu viele auf einmal essen, und manche Hunde haben einfach Schwierigkeiten, Bananen zu verdauen.

Natürlich solltest du deinem Hund nicht die Schale der Banane füttern. Die Schalen sind zwar nicht giftig, aber schwer zu verdauen.

Wie bei fast allen Lebensmitteln besteht auch hier die Gefahr, dass dein Hund allergisch reagiert. Wenn du Anzeichen einer allergischen Reaktion wie Schwellungen, Nesselsucht, Atembeschwerden, Niesen, Husten oder andere Symptome feststellst, solltest du aufhören, deinem Hund Bananen zu füttern und sofort deinen Tierarzt kontaktieren.

Kann mein Hund jeden Tag Bananen bekommen?

Nein – Bananen und Bananenchips sind am besten als gelegentlicher Leckerbissen aufgehoben.

Dein Hund muss den hohen Zuckergehalt in Bananen nicht jeden Tag zu sich nehmen, und außerdem ist es nicht gut, deinem Hund ein Übermaß an menschlicher Nahrung zu geben. Aber solange du Bananen als besonderes Leckerli reservierst, sollten Bananen und dein Hund gut miteinander auskommen.

Wie viel Banane kann mein Hund essen?

Wenn du deinem Hund noch nie eine Banane gefüttert hast und dir nicht sicher bist, wie er sie verträgt, fang mit ein paar Stücken an. Bei kleinen Hunden solltest du die Portionen klein halten; große Hunde können vielleicht ein- oder zweimal pro Woche eine halbe Banane essen.

Wenn du dir unsicher bist, wie viel Banane du deinem Hund geben kannst, sprich mit deinem Tierarzt.

Bei der Entscheidung, ob du Bananen auf den Speiseplan setzen willst, solltest du auch das Gewicht und die Aktivität deines Hundes berücksichtigen. Da Bananen viel natürlichen Zucker (Fruktose, Glukose und Saccharose) enthalten, können sie einem sportlichen Hund, der zum Laufen bereit ist, einen Energieschub geben.

Wenn dein Hund jedoch übergewichtig ist und/oder viel sitzt, solltest du lieber die Finger von Bananen lassen – durch den zusätzlichen Zucker besteht die Gefahr, dass dein Hund an Gewicht zunimmt.

Wie viel ist zu viel Banane?

Die meisten Hunde lieben Bananen. Aber wenn du ihnen große Mengen gibst, kann das zu Problemen führen. Wegen des hohen Zuckergehalts sollten Bananen ein gelegentlicher Leckerbissen sein und niemals als Ersatz für eine reguläre Mahlzeit angeboten werden.

Als Faustregel gilt, dass große Hunde ½ Banane pro Tag fressen können und kleine Hunde nur zwei bis drei kleine Stücke pro Tag bekommen sollten.

Welpen haben eine spezielle Ernährung, die ihr Wachstum und ihre Entwicklung unterstützt. Erkundige dich also bei deinem Tierarzt, ob und wie viel Bananen dein Welpe als Leckerli bekommen kann.

Woher weiß ich, ob mein Hund zu viel Banane gegessen hat?

Wenn dein Hund zu viel Banane frisst, kann es zu Magenverstimmungen kommen. Wenn dein Hund heimlich zu viele Bananen isst, solltest du auch auf seinen Kot achten.

Wenn er sich beim Stuhlgang anstrengt, könnte das auf Verstopfung hindeuten. Wenn er auch die Schalen verzehrt hat, könnte sich eine Verstopfung entwickeln. Magen-Darm-Probleme wären ein ernsteres Problem, das sofortige tierärztliche Hilfe erfordert.

Wenn dein Hund unter Nierenproblemen oder Diabetes leidet, können zu viele Bananen zu einer Überladung des Kaliums im Blut führen. Symptome dafür wären Schwäche, Orientierungslosigkeit oder sogar ein Zusammenbruch. Dein Tierarzt kennt die Gesundheit deines Hundes und kann dich über Bananen als Leckerli beraten.

Wie solltest du Bananen an deinen Hund verfüttern?

Bevor du deinem Hund Bananen fütterst, solltest du deinen Tierarzt fragen. Er kann dir die richtige Menge für deinen Hund nennen, die auf seinen Ernährungsbedürfnissen und seinem Gewicht basiert.

Wenn dein Tierarzt sein Okay gibt, gibt es verschiedene Möglichkeiten, Bananen an deinen Hund zu verfüttern. Hier sind ein paar Favoriten:

Empfehlung: Die besten getreidenfreien Hundefuttersorten 2022 bei Amazon

ProduktBellfor Wiesen-SchmausJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit
BildBellfor Wiesen-Schmaus - GetreidefreiJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit Fasan & Geflügel
Testnote1,21,21,31,5
ArtTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutterNassfutter
GetreidefreiJaJaJaJa
GlutenfreiJaJaJaJa
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

  • Gefriere sie ein, schäle sie, schneide sie auf und gib deinem Hund eine erfrischende, gefrorene Leckerei. Das schmeckt besonders gut an heißen Sommertagen und ist super einfach zuzubereiten.
  • Zerkleinere sie und mische sie unter das Futter deines Hundes. Dein Hund wird den süßen Geschmack lieben und sich über eine Abwechslung zu seiner normalen Mahlzeit freuen.
  • Zerkleinere sie und stopfe sie in ein Spielzeug, einen Kong oder ein Futterpuzzle. Das gibt deinem Hund eine geistige und körperliche Anregung und hilft ihm, sich nicht zu langweilen.
  • Misch sie in ein Leckerli-Rezept. Wenn du im Internet suchst, findest du viele Rezepte für Hundeleckerlis mit Bananen. Zu den beliebtesten Zutaten für Bananen gehören Erdnussbutter (achte darauf, dass sie kein Xylit enthält) oder Joghurt, aber du solltest auch deinen Tierarzt fragen, bevor du deinem Hund diese Lebensmittel fütterst.

Können Hunde Bananenchips essen?

Ja! Solange das Produkt keine künstlichen Süßstoffe enthält, können Hunde Bananenchips bedenkenlos essen. Sie haben viele der gleichen gesundheitlichen Vorteile wie ganze Bananen. Ein mittelgroßer Hund kann fünf bis 10 Chips essen, während ein kleiner Hund nur ein paar braucht.

Heb dir Bananenchips jedoch für einen besonderen Leckerbissen auf, anstatt sie jeden Tag zu essen – die zusätzlichen Ballaststoffe könnten Durchfall verursachen. Und wenn es um Bananenschalen geht, ist das ein Teil der Banane, der für Hunde jeder Größe und zu jeder Zeit nicht gut ist.

Können Hunde Bananenschalen fressen?

Bananenschalen sind nicht giftig für Hunde, aber sie sind schwer verdaulich, weil sie eine hohe Konzentration an Ballaststoffen enthalten. Der Verzehr einer Bananenschale kann bei deinem Hund Erbrechen auslösen oder in manchen Fällen kann die Schale eine Darmverstopfung verursachen.

Gib deinem Hund nicht absichtlich Bananenschalen. Aber wenn du versehentlich eine Schale auf den Boden fallen lässt und dein Hund sie aufschnappt, ist das wahrscheinlich in Ordnung. Behalte ihn einfach im Auge und gehe zum Tierarzt, wenn es Anzeichen von Unwohlsein gibt.

Mögen alle Hunde Bananen?

banane-fuer-hundeLeider nein, dein Hund mag vielleicht keine Bananen. Genau wie ihre Menschen haben auch Hunde bestimmte Vorlieben, und Bananen stehen vielleicht nicht auf der Liste der Vorlieben deines Hundes. Bei der Einführung dieser Frucht ist es ideal, zunächst kleine Stücke zu geben.

Manche Hunde können eine Nahrungsmittelunverträglichkeit oder Allergie gegen Bananen zeigen. Wenn dein Hund noch nie Bananen gegessen hat, fang langsam an und achte auf Anzeichen wie Husten, Niesen, Atemnot, Juckreiz oder Nesselsucht.

Wenn du eines dieser Symptome beobachtest, hör auf, Bananen zu füttern und sprich mit deinem Tierarzt. Wenn du eine ernsthafte Reaktion bemerkst, solltest du sofort zum Tierarzt gehen.

Hundefreundliche Bananenrezepte

Du musst deinen Hund nicht nur mit Bananenscheiben füttern – es ist in Ordnung, die Sache ein bisschen aufzupeppen, solange du es mit sicheren Lebensmitteln tust. Sieh dir diese einfachen bananenfreundlichen Rezepte und Tipps für deinen Welpen an:

  • Bananenscheiben in ein Spielzeug stecken.
  • Bananenscheiben mit zuckerfreier Erdnussbutter bestreichen.
  • Bananenchips selbst machen.

Mit diesen einfachen Rezepten kannst du deinem Hund helfen, die gesundheitlichen Vorteile von Bananen in Maßen und mit Zustimmung deines Tierarztes zu genießen.

Bananen sind ein lustiger Leckerbissen, den du deinem Hund gelegentlich geben kannst, aber wenn er oder sie versehentlich eine Bananenschale verschluckt oder zu viel davon isst, könnte es brenzlig werden.

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

  • Kriegen Hunde von Bananen Durchfall?
    Bananen sind in kleinen Mengen für den Hund ungefährlich und können bei Magen-Darm-Problemen helfen. Zu viel Banane kann jedoch zu Magenverstimmungen und Durchfall führen, weil sie zu viele Ballaststoffe und Zucker enthält.
  • Kann ich meinem Hund Banane gegen Magenverstimmungen geben?
    Bananen sind ein sanftes Futter für deinen Hund. Das bedeutet, dass sie zusammen mit Süßkartoffeln und Haferflocken hervorragend geeignet sind, um den Magen deines Hundes zu beruhigen. Wenn dein Hund eine chronische Magenverstimmung hat oder sich einfach nicht wohlfühlt, mische eine kleine Banane in seine normale Mahlzeit, damit sich sein Magen beruhigt.
  • Können Bananen Hunde zum Erbrechen bringen?
    In einer einzigen Banane ist nichts in ausreichender Menge enthalten, was deinem Hund schaden könnte. Das heißt aber nicht, dass ein Hund immer gut auf Bananen reagieren wird. Wenn eine Banane den Magen deines Hundes verärgert, kann sie Erbrechen und Durchfall verursachen.
  • Warum sollten Hunde keine Bananen essen?
    Wie die meisten Früchte enthalten Bananen Zucker, der in großen Mengen für Hunde problematisch sein und zu Magen-Darm-Problemen, Fettleibigkeit und Diabetes führen kann. Dein Hund müsste ziemlich oft eine große Menge dieser Früchte fressen, um diese Krankheiten zu entwickeln, aber es ist am besten, wenn du darauf achtest, dass dein Hund es nicht übertreibt.
  • Wie viel Banane kann ich meinem Hund geben?
    Wegen des hohen Zuckergehalts sollten Bananen ein gelegentlicher Leckerbissen sein und niemals als Ersatz für eine reguläre Mahlzeit angeboten werden. Als Faustregel gilt, dass große Hunde ½ Banane pro Tag fressen können und kleine Hunde nur zwei bis drei kleine Stücke pro Tag bekommen sollten.
Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen

Schreibe einen Kommentar