Wie oft sollte ein Hund Stuhlgang haben?

Von Norbert Paulus • Zuletzt aktualisiert am 19. Januar 2022

hund-wie-oft-stuhlgang-am-tagEine Frage, die so alt ist wie die Zeit selbst.

Ein Thema, vor dem viele zurückschrecken, das aber ein wichtiger Indikator für die Gesundheit der Verdauung deines Hundes ist.

Wie oft sollte ein Hund Stuhlgang haben?

Der Kot deines Hundes gehört zum Alltag eines Hundebesitzers und kann uns viel über die Gesundheit seines Verdauungssystems verraten. Deshalb ist es wichtig, dass wir als liebevolle Hundebesitzer den Stuhlgang unseres Hundes von Zeit zu Zeit kontrollieren.

Ein weiterer Indikator ist, wie oft Hunde Stuhlgang haben. Wenn dein Hund viel oder wenig kackt, ist das manchmal ein guter Indikator für die Gesundheit seines Verdauungssystems.

Wie oft am Tag sollte mein Hund Stuhlgang haben?

Shit can happen. Das ist eine Tatsache. Wie oft am Tag? Nun, das hängt von deinem Hund ab.

Während es für Welpen normal ist, bis zu fünf Mal am Tag groß müssen, müssen erwachsene Hunde seltener ihre Notdurft verrichten.

Lies weiter, um Tipps zu erhalten, wie oft am Tag Hunde ihr Geschäft verrichten, wann sie am ehesten Häufchen machen und was du tun kannst, wenn dein Hund Schwierigkeiten hat, seinen Stuhlgang zu verrichten.

Wie oft am Tag kackt ein Hund?

wie-oft-kacken-hundeEs gibt keine einfache Antwort auf diese Frage.

Jeder Hund hat seinen Tag und jeder Hund hat seine eigene Art. Manche kacken mehr als andere.

Eine gute Faustregel besagt, dass Hunde mindestens einmal am Tag Stuhlgang haben sollten. Manche müssen bis zu fünf Mal, andere zwei oder drei Mal. Alles, was mehr als fünf Mal ist, sollte im Auge behalten werden.

Es gibt einige grundlegende Faustregeln: In der Regel sollte ein Hund mindestens einmal am Tag seinen Darm entleeren. Viele gehen regelmäßig zwei- oder dreimal am Tag.

Aber wenn dein Hund mehr als dreimal am Tag kackt, musst du nicht in Panik geraten! Solange der Stuhl deines Hundes fest ist, eine gleichmäßige Konsistenz hat und kein Blut enthält, ist das für ihn wahrscheinlich normal.

Junge Hunde, wie z. B. Welpen, haben häufig mehr als dreimal am Tag Stuhlgang, weil sie einen hohen Stoffwechsel haben, viel fressen und einen blitzsauberen Darm haben.

Meine Empfehlung: Die 4 besten Hundefuttersorten ohne Getreide und Gluten 2022 (Trocken- und Nassfutter) für alle Hunderassen - erhältlich bei Amazon mit den besten Kundenbewertungen.

ProduktBellfor Wiesen-SchmausJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit
BildBellfor Wiesen-Schmaus - GetreidefreiJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit Fasan & Geflügel
Testnote1,21,21,31,5
ArtTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutterNassfutter
GetreidefreiJaJaJaJa
GlutenfreiJaJaJaJa
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Wenn du feststellst, dass dein Hund mehrmals am Tag groß muss und sein Kot flüssig, ungeformt oder blutig ist, solltest du die Dinge im Auge behalten. Durchfall kann nicht nur zur Dehydrierung deines Hundes führen, sondern wenn sein Kot unregelmäßig ist, fühlt er sich wahrscheinlich auch nicht gut.

Versuche, die Situation zu verbessern, indem du deinen Hund vorübergehend auf eine fade Mahlzeit mit Huhn und Reis oder Hüttenkäse und Reis umstellst. Wenn das übermäßige Kacken länger als 24-48 Stunden anhält, solltest du deinen Tierarzt aufsuchen.

Zu welcher Tageszeit haben Hunde Stuhlgang?

Es gibt keine spezielle Uhrzeit, zu der dein Hund sein Geschäft verrichten muss. Hunde brauchen ungefähr 4 Stunden, um ihr Futter zu verdauen. In der Regel müssen Hunde daher am frühen Morgen oder am frühen Abend nach draußen und sich errleichtern.

Es ist erwähnenswert, dass die obigen Angaben für erwachsene Hunde gelten. Welpen kacken oft mehr als 5 Mal am Tag, da sie wenig und oft fressen, so dass ihr Verdauungssystem immer mit maximaler Kapazität arbeitet und das, was am anderen Ende herauskommt, dem entspricht.

An der Regelmäßigkeit des Darms eines Hundes könnte man eine Uhr stellen. Im Allgemeinen solltest du davon ausgehen, dass sie 8-12 Stunden nach der Verdauung der letzten Mahlzeit kacken müssen. Bei vielen Hunden ist das morgens und abends der Fall.

In Wahrheit kackt aber jeder Hund ein bisschen anders. Die Tageszeit, zu der er regelmäßig kackt, ist für ihn normal.

Wenn dein Hund nur langsam zur Sache kommt, versuche, mit ihm spazieren zu gehen. Den meisten Hunden fällt das Kacken beim Spazierengehen leichter, denn durch die Bewegung bewegt sich das Futter schneller durch den Dickdarm.

Du könntest auch versuchen, den Stuhlgang deines Hundes zu fördern, indem du ihn mit einem Kommando wie “Geh kacken!” verbindest.

Genau wie bei Menschen ist es nicht ungewöhnlich, dass dein Hund gelegentlich zu zufälligen oder unerwarteten Zeiten kacken muss. Das kann stressbedingt sein oder einfach daran liegen, wie viel er bei der letzten Mahlzeit gefressen hat (ja, wir haben gesehen, dass du deinem Hund beim Abendessen ein oder zwei Reste zugesteckt hast!).

Wenn dein Hund mehr Futter als normal gefressen hat oder Futter, das nicht zu seiner normalen Ernährung gehört, musst du damit rechnen, dass er einen zusätzlichen Spaziergang braucht, um sein Geschäft zu erledigen.

Was beeinflusst, wie oft ein Hund groß muss?

Es gibt viele Dinge, die einen Einfluss auf das Verdauungssystem deines Hundes haben und darauf, wie oft er sein Geschäft verrichten muss.

Einige sind unvermeidbar und werden durch Dinge verursacht, die du oder dein Hund nicht beeinflussen können.

Andere lassen sich lösen oder bis zu einem gewissen Grad abschwächen:

  • Wie viel sie in den letzten 24 bis 48 Stunden gefressen haben. Das ist ganz einfach: Je mehr Hunde fressen, desto mehr müssen sie kacken.
  • Die Menge an Ballaststoffen in ihrer Nahrung – Hundefutter muss ein ausgewogenes Verhältnis der richtigen Ballaststoffe enthalten. Ein Zuviel kann zu Verstopfung führen.
  • Alter – jüngere Hunde kacken viel öfter, während ältere Hunde eher weniger kacken.
  • Medikamente – bestimmte Medikamente können sich auf das Verdauungssystem deines Hundes auswirken und die Häufigkeit des Kackens erhöhen oder verringern.
  • Stress – genau wie bei Menschen kann das Befinden von Hunden manchmal zu einem Reizdarm führen.

Hunde zeigen ihr ganzes Leben lang ein unregelmäßiges Kackverhalten, aber es gibt zwei Enden des Spektrums, die weniger häufig vorkommen. In diesem Fall handelt es sich um Durchfall und Verstopfung.

Beide können durch eine Reihe von Faktoren verursacht werden, die den oben genannten ähnlich sind, wie z. B. zu viel oder schlechtes Futter. Es gibt auch andere Ursachen, die wir als Hundebesitzer manchmal einfach akzeptieren müssen – Spulwürmer und Ringelwürmer sind die beiden Hauptschuldigen.

Wie man unregelmäßigen Stuhlgang bei Hunden löst

hund-toiletteWenn dein Hund mit Verstopfung oder Durchfall zu kämpfen hat, solltest du als erstes deinen Tierarzt aufsuchen. Er wird dir helfen, das Problem zu diagnostizieren und eine Lösung zu finden.

Für Hunde mit Durchfall gibt es einige Dinge, die du selbst ausprobieren kannst. Das bedeutet keineswegs, dass du deinen Hund hungern lässt, aber wenn du ihn 12 Stunden lang nicht fütterst, sollte sich sein Verdauungstrakt beruhigen und sein Stuhl fester werden.

Eine andere Möglichkeit wäre, ihn auf magenschonendes Hundefutter umzustellen, um die Verdauungsprobleme zu lindern.

Wenn dein Hund unter Verstopfung zu leiden scheint, solltest du darauf achten, dass er ballaststoffreiches Futter bekommt und mehr trinkt; Flüssigkeit hilft ihm, in Bewegung zu bleiben.

Das sollte helfen, die Dinge wieder ins Lot zu bringen und ein ideales Gleichgewicht herzustellen. Auch Bewegung hilft, die Nahrung schneller durch den Darm zu befördern. Ein Spaziergang oder etwas Spielzeit im Garten können ebenfalls helfen.

Was soll ich tun, wenn mein Hund Verstopfung hat?

Während das Kackverhalten von Hunden oft zu Durchfall oder übermäßigem Stuhlgang tendiert, ist auch das Gegenteil häufig der Fall. Hunde, die unter Verstopfung leiden, brauchen vielleicht ein wenig zusätzliche Hilfe, um die Kloake wieder in Gang zu bringen.

Wenn dein Hund an Verstopfung leidet, solltest du ihm vorübergehend oder dauerhaft zusätzliche Ballaststoffe zuführen. Kürbis aus der Dose, Weizenkleie oder Metamucil (das für Welpen unbedenklich ist) können ganz einfach unter Trockenfutter oder Nassfutter gemischt werden.

Eine weitere Möglichkeit, das Getriebe zu schmieren, ist mehr Bewegung. Durch körperliche Aktivität wird die Nahrung schneller durch das Verdauungssystem transportiert.

Wenn keine dieser Maßnahmen das Problem löst, könnte etwas Ernsteres dahinterstecken. Hunde neigen zu Entzündungen der Analkanäle, die es ihnen schwer machen können, zu kacken.

Wenn du bemerkt hast, dass dein Hund auf dem Hintern wippt, müssen seine Analbeutel möglicherweise gereinigt werden. Sowohl Tierärzte als auch Hundefriseure können die Analdrüsen “auspressen”, um sie zu entstauen.

Ein Tierarzt kann auch andere Maßnahmen ergreifen – wie hundesichere Abführmittel, Einläufe, Zäpfchen oder eine verschreibungspflichtige Diät – um chronische oder akute Verstopfung zu lösen. Wenn dein Hund trotz mehr Ballaststoffen und Bewegung immer noch nicht kacken kann, frag deinen Tierarzt, was er empfiehlt.

Häufige Fragen und Antworten

  • Wie lange kann ein Hund ohne Stuhlgang auskommen?
    Normalerweise können Hunde bis zu 48 Stunden ohne Stuhlgang auskommen. Wenn dein Hund seit mehr als 48 Stunden nicht mehr aufs Töpfchen geht, solltest du ihn sofort zum Tierarzt bringen, um herauszufinden, was der Grund dafür ist. In den meisten Fällen ist Verstopfung bei Hunden kein Grund zur Sorge und in der Regel kein Symptom für eine ernsthafte Erkrankung.
  • Wann sollte ich mir Sorgen machen, weil mein Hund nicht kackt?
    Wenn dein Hund ab und zu einen Tag auslässt, ist das kein Grund zur Sorge, vor allem, wenn der Kot normal aussieht. Nach 48-72 Stunden ohne Stuhlgang ist es jedoch an der Zeit, deinen Tierarzt zu rufen. Das könnte ein Zeichen für eine ernsthafte Erkrankung sein.
  • Ist es in Ordnung, wenn mein Hund nur einmal am Tag Stuhlgang hat?
    Hunde, die nur einmal am Tag kacken gehen, gelten als völlig normal. Das untere Ende des normalen Spektrums kann das Ergebnis einer proteinreichen, ballaststoffarmen Ernährung, eines eher sitzenden Lebensstils oder der Fütterung mit nur einer Mahlzeit sein. Solange dein Hund in der Lage ist, einmal am Tag zu kacken, ist das kein Grund zur Sorge.
  • Wie kann ich meinen Hund zum Kacken anregen?
    Wenn du den Bauch deines Hundes reibst und ihm ein bisschen Bewegung gibst, kann das helfen, ihn zum schnellen Stuhlgang zu bewegen. Füge ein Kommando hinzu, sobald dein Hund auf die Toilette geht, und belohne ihn danach mit Leckerlis. So kannst du ihm vermitteln, was in Zukunft von ihm erwartet wird – so geht es für euch beide schneller!
  • Wie lange nach dem Fressen muss ein Hund kacken?
    PetMD erklärt, dass gesunde Hunde in der Regel nach dem Fressen ihren Stuhlgang absetzen, weil ihr Magen durch Nerven, die den Ausscheidungsreflex auslösen, mit dem Dickdarm “verkabelt” ist. Sobald der Magen des Tieres voll ist, wird der Dickdarm benachrichtigt. Das bedeutet, dass die meisten Hunde innerhalb von 30 Minuten nach dem Fressen Stuhlgang haben.

Wie du erkennen kannst, ob der Kot deines Welpen gesund ist

Konsistenz

Wie die Bristol-Skala für Menschen gibt es auch eine ähnliche Skala, die Tierärzte für unsere Welpen verwenden. Die Skala reicht von 1 (kleine harte Kügelchen) bis 7 (lockerer, flüssiger, ungeformter Stuhl). Ironischerweise (oder auch nicht) ist die ideale Kotkonsistenz für deinen Welpen die Nummer 2! Auch wenn superharter oder superweicher Stuhl hin und wieder kein Grund zur Sorge ist, wenn alles andere normal ist, solltest du deinen Welpen untersuchen lassen, wenn sein Stuhl ständig hart oder weich ist oder wenn du andere Symptome feststellst.

bristol-stuhlform-skala-hunde

Gesunder Kot sollte kompakt und feucht sein und seine Form behalten, wenn du ihn aufnimmst. Wenn er wässrig und flüssig ist, hat er wahrscheinlich eine Magenverstimmung.

Inhalt

Dein Tierarzt erwartet zwar nicht, dass du im Kot deines Hundes wühlst, aber jemand von seinem Personal wird es tun! Sie suchen unter anderem nach Fell, Fremdkörpern und Parasiten wie Würmern. Da dein Welpe seine Notdurft draußen verrichtet, ist es wichtig, dass du eine frische Probe nimmst, die nicht durch Ungeziefer oder andere Verunreinigungen verunreinigt worden ist.

Der Kot deines Hundes sollte die Form eines Baumstammes haben und diese Form weitgehend beibehalten, wenn du ihn mit einem unserer kompostierbaren Kotbeutel aufnimmst.

Größe

Das hängt wirklich von der Größe deines Hundes ab. Kleinere Hunde sollten natürlich kleinere Haufen haben als eine Dogge oder ein Mastiff. Die allgemeine Regel lautet, dass der Kot deines Hundes gleichmäßig sein sollte.

Wenn er größer als normal ist, könnte das darauf hindeuten, dass das Futter nicht richtig verdaut wird; wenn er kleiner ist, könnte das an Appetitlosigkeit, Krankheit oder einer Verstopfung liegen.

Farbe

Dein Tierarzt wird einen gesunden braunen Stuhl erwarten, der wie ein Bonbon aussieht. Die braune Farbe des Stuhls kommt von der Galle, die das Verdauungssystem deines Welpen verwendet, um die Nahrung aufzuspalten, die er gefressen hat. Die Farbe kann variieren, je nachdem, was dein Welpe frisst und wie gut er hydriert ist.

Wenn dein Tierarzt schwarzen Stuhl (mögliche Blutungen im oberen Verdauungstrakt), Stuhl mit roten Streifen (Blutungen im unteren Verdauungstrakt), grauen oder lehmgelben Stuhl (Probleme mit der Bauchspeicheldrüse oder der Gallenblase) feststellt, wird er sich Sorgen machen und weitere Tests durchführen, um die genaue Ursache zu ermitteln.

Hundekot sollte hell- oder dunkelbraun sein – jede andere Farbe könnte Anlass zur Sorge geben. Die Farbe des Kots deines Hundes ist ein guter Indikator, also solltest du von Zeit zu Zeit einen zweiten Blick darauf werfen.

Belag

Das Häufchen deines Hundes sollte keinen Belag haben. Du solltest ihn leicht vom Boden oder vom Gras aufsammeln können, ohne dass er eine große Sauerei hinterlässt. Ein schleimiger Belag auf dem Kot deines Hundes könnte auf eine Dickdarmentzündung oder Durchfall hinweisen.

Wenn du eine kleine Menge Blut auf dem Kot deines Hundes siehst, könnte das nur vom Überanstrengen kommen. Wenn du es mehr als einmal siehst, ruf deinen Tierarzt an!

Warum kann sich der Kot deines Welpen verändern

Es gibt viele Gründe, warum sich Häufigkeit, Farbe und Beschaffenheit des Kots deines Welpen verändern können.

Die meisten davon sind nicht besorgniserregend, und du wirst sehen, dass sich alles schnell wieder normalisiert.

Ernährungsumstellung

Hast du deinen Welpen von Trockenfutter auf Frischfutter umgestellt? Hat dein Welpe zu viele Stückchen Süßkartoffeln gefressen oder einen fetthaltigen Markknochen bekommen? All das sind Gründe, warum der Kot deines Welpen anders sein könnte.

Wenn du seine Ernährung umgestellt hast, könnte die veränderte Häufigkeit des Kots der neue Normalzustand sein. Wenn du die Ernährung deines Tieres umstellst, denke daran, die Umstellung schrittweise vorzunehmen und dem Bauch deines Welpen ein paar Tage Zeit zu geben, sich an das neue Futter zu gewöhnen.

Wenn dein Welpe zu viel Süßkartoffel, Kürbis oder eine andere Leckerei gegessen hat, kann es sein, dass du ein- oder zweimal komisch gefärbten Stuhl siehst, aber das ist kein Grund zur Panik. Zu viel Fett kann jedoch zu einer Magenverstimmung und flüssigem Stuhl führen. Damit solltest du vorsichtig sein! Hunde können krank werden oder zu schnell an Gewicht zunehmen, wenn ihre Nahrung zu viel Fett enthält.

Vergewissere dich, dass du den täglichen Bedarf deines Hundes kennst und versuche, diesen einzuhalten. Das gilt für Futter und Leckerlis!

Stress

Wenn dein Welpe unter Stress steht oder nervös ist, kann es sein, dass er mehr oder weniger häufig kackt oder sogar Durchfall hat. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn du ein neues Tier nach Hause bringst, wenn du mit deinem Hund verreist oder wenn sich sein Tagesablauf ändert, z. B. wenn du einen neuen Job bekommst und weniger zu Hause bist oder sich dein Tagesablauf ändert.

Dein Welpe kann auch gestresst sein, wenn du ein neues Baby bekommst, einen neuen Mitbewohner hast oder sogar in ein neues Haus ziehst.

Empfehlung: Die besten getreidenfreien Hundefuttersorten 2022 bei Amazon

ProduktBellfor Wiesen-SchmausJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit
BildBellfor Wiesen-Schmaus - GetreidefreiJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit Fasan & Geflügel
Testnote1,21,21,31,5
ArtTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutterNassfutter
GetreidefreiJaJaJaJa
GlutenfreiJaJaJaJa
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Wenn sich die Verdauungsprobleme deines Welpen nicht innerhalb weniger Tage bessern, solltest du dich an deinen Tierarzt oder einen Trainer wenden, um ihm zu helfen, seinen Stress zu bewältigen und sich besser zu fühlen.

Krankheit

Wie wir können auch unsere Welpen krank werden, wenn sie etwas Schlechtes fressen. Wenn er etwas vom Gehweg frisst, im Müll wühlt oder auch nur einen Magen-Darm-Virus aufschnappt, der gerade im Umlauf ist, kann der Kot deines Welpen abnormal sein.

Wenn die Symptome deines Welpen nach 24 Stunden Schonkost nicht verschwunden sind, solltest du ihn von einem Tierarzt untersuchen lassen. Der Arzt deines Welpen kann eine Stuhlprobe verlangen, um die Ursache der Krankheit zu finden und die richtige Behandlung zu finden!

Verstopfung

Wenn dein Welpe verstopft zu sein scheint (er kann nicht kacken), sich krümmt, aber nichts herauskommt, erbricht oder Bauchschmerzen hat, solltest du ihn zum Tierarzt bringen, um ihn auf eine Verstopfung untersuchen zu lassen.

Das kann passieren, wenn dein Welpe etwas frisst, das im Magen stecken bleibt und nicht mehr herauskommt. Verstopfungen werden häufig dadurch verursacht, dass Welpen Spielzeug, Rohhaut, Stöcke, Steine oder andere Haushaltsgegenstände verschlucken.

Um Verstopfungen vorzubeugen, solltest du deinem Hund Spielzeug in einer für ihn geeigneten Größe zur Verfügung stellen und ihn beim Kauen von Leckerlis, Knochen und Bully Sticks genau beaufsichtigen.

Was kann ich tun, wenn mein Welpe Durchfall oder Verstopfung hat?

welpe-stuhlgang-wie-oftEine kleine Verdauungsstörung gehört für die meisten von uns zum Leben, auch für unsere Welpen. Aber es gibt einige Dinge, die du tun kannst, damit es deinem besten Freund schnell besser geht.

Dazu gehören die Umstellung auf Schonkost, die Gabe von Pepto Bismol (frag deinen Tierarzt) und die ausreichende Flüssigkeitszufuhr für deinen Welpen.

Als Schonkost kannst du Reis mit gekochtem Hühner- oder Hackfleisch (verwende mageres Fleisch, da das zusätzliche Fett den Magen deines Hundes noch mehr reizen kann) oder eine selbstgemachte Knochenbrühe anbieten.

Wenn du das Gefühl hast, dass etwas ungewöhnlich ist, dein Welpe andere Symptome hat wie Blähungen, Erbrechen, Probleme beim Laufen oder irgendetwas anderes, das dich beunruhigt, wende dich an deinen Tierarzt und lass deinen Welpen untersuchen.

Es ist immer besser, auf Nummer sicher zu gehen, vor allem, weil dein Welpe dir nicht sagen kann, was ihm wehtut!

Fazit

Auch wenn du die Häufigkeit des Kots deines Hundes im Auge behalten solltest, gibt es andere Dinge, die uns mehr über die Gesundheit seines Verdauungssystems verraten. Auch wenn es den Anschein hat, dass dein Hund mehr kackt als sonst, solltest du dir darüber keine Sorgen machen, wenn der Kot gut geformt ist und gesund aussieht.

Solange der Zustand des Stuhls die oben genannten Kriterien erfüllt, ist die erhöhte Kotmenge wahrscheinlich auf zu viel Futter zurückzuführen. Wenn der Stuhlgang in Ordnung ist, besteht in der Regel kein Grund zur Panik.

Es gibt keine endgültige Antwort auf die Frage, wie oft ein Hund Stuhlgang haben sollte. Jeder Hund ist anders – und sein Verdauungssystem ist es auch. Trotzdem ist es wichtig, ein wachsames Auge zu haben und alles Ungewöhnliche oder Unregelmäßige zu erkennen.

Solange der Stuhl aber die richtige Farbe hat, seine Form, Konsistenz und Größe beibehält, ist wahrscheinlich alles in Ordnung. Sie haben wahrscheinlich nur einen dieser Tage.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen

Schreibe einen Kommentar