Warum frisst mein Hund Kot? (und wie man es abgewöhnt)

Von Norbert Paulus • Zuletzt aktualisiert am 14. Januar 2022

hund-frisst-kotDie Gründe, warum manche Hunde Kot fressen, sind nicht vollständig bekannt, aber wir verstehen, wie frustrierend das für Hundebesitzer sein kann.

Wenn du feststellst, dass dein Hund oft Kot frisst, mach dir keine Sorgen – Koprophagie, also das Fressen von Kot, ist bei Hunden relativ häufig. Sie lässt sich auf verschiedene Arten behandeln, z. B. indem du deinen Garten frei von Hundekot hältst und verstehst, warum dein Hund das überhaupt tut.

Hundekot fressen: Das ist eine schlechte Angewohnheit, die viele Ursachen haben kann. Es gibt sogar einen Namen dafür … Koprophagie.

Für Menschen ist es eklig, aber für viele Tiere ist es ein normales Verhalten.

Warum also fressen Hunde Kacke?

Warum frisst mein Hund seinen eigenen Kot?

Von all den abstoßenden Angewohnheiten, die unsere Hunde haben – aus der Toilette trinken, sich im Matsch wälzen, ihren Hintern lecken – ekelt die meisten Besitzer nichts mehr an, als darüber nachzudenken, warum Hunde Kacke fressen.

Es gibt einen wissenschaftlichen Namen für diese Angewohnheit – Koprophagie – und es gibt sowohl verhaltensbedingte als auch physiologische Gründe, warum manche Hunde den Kot als Delikatesse betrachten.

Wenn du einen Kotfresser hast, brauchst du nicht zu verzweifeln. Es gibt Möglichkeiten, ihn davon abzuhalten, und sogar einige rezeptfreie Lösungen. Obwohl es wissenschaftlich noch nicht eingehend erforscht wurde – es gibt nur wenige Studien dazu – ist das Fressen von Kot ein relativ häufiges Phänomen.

In einer Studie aus dem Jahr 2012, die auf der Jahreskonferenz der American Veterinary Society of Animal Behavior vorgestellt wurde, fanden Forscher unter der Leitung von Dr. Benjamin Hart von der University of California, Davis, Folgendes heraus:

  • 16 Prozent (einer von sechs) der Hunde werden als “ernsthafte” Kotfresser eingestuft, was bedeutet, dass sie fünfmal auf frischer Tat ertappt wurden
  • 24 Prozent der Hunde in der Studie (einer von vier) wurden mindestens einmal beim Fressen von Kot beobachtet

Hart schrieb: “Unsere Schlussfolgerung ist, dass das Fressen von frischem Kot eine angeborene Veranlagung der in der Natur lebenden Canidenvorfahren ist, die die Rudelmitglieder vor Darmparasiten schützt, die sich in den Fäkalien befinden, die gelegentlich in den Bau/Ruhebereich fallen können.” Übersetzung: Es liegt in der DNA eines Hundes, Kacke zu fressen.

Die Studie bestand aus zwei separaten Umfragen, die an rund 3.000 Hundebesitzer/innen verschickt wurden. Während es für Menschen abstoßend ist, Kot zu verzehren, ist es aus der Sicht von Hunden gar nicht so schlimm.

Hunde haben sich als Aasfresser entwickelt, die alles fressen, was sie auf dem Boden oder im Müll finden – ihre Vorstellungen von Haute Cuisine unterscheiden sich also etwas von unseren.

Meine Empfehlung: Die 4 besten Hundefuttersorten ohne Getreide und Gluten 2022 (Trocken- und Nassfutter) für alle Hunderassen - erhältlich bei Amazon mit den besten Kundenbewertungen.

ProduktBellfor Wiesen-SchmausJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit
BildBellfor Wiesen-Schmaus - GetreidefreiJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit Fasan & Geflügel
Testnote1,21,21,31,5
ArtTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutterNassfutter
GetreidefreiJaJaJaJa
GlutenfreiJaJaJaJa
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

In dem Buch “Souveräne Impulskontrolle bei Hunden: Wie Sie Ihren Hund besser verstehen und zu mehr Ruhe und Gelassenheit verhelfen” wird beschrieben, dass Koprophagie “eines von mehreren appetitlichen Überlebensverhaltensweisen sein könnte, die sich entwickelt haben, um mit den regelmäßigen Widrigkeiten des Hungers fertig zu werden”.

Mit anderen Worten: Wenn das Futter knapp ist, darfst du nicht wählerisch sein.

Gründe, warum Hunde Kot fressen

hund-frisst-kacke-warumDie Gründe, warum manche Hunde Kot fressen, sind nicht vollständig bekannt, aber es gibt ein paar Theorien. Es ist möglich, dass Hunde aus Gründen wie Instinkt, Hunger, Stress oder Krankheit Kot fressen.

Instinkt

Hundemütter lecken ihre Welpen instinktiv sauber und nehmen dabei auch den Kot der Welpen auf. Dieses normale mütterliche Verhalten hält die Welpen und ihre Umgebung sauber. Viele Welpen fangen schon in jungen Jahren an, Kot zu fressen. Manche Welpen legen dieses normale Verhalten ab, während andere es bis ins Erwachsenenalter beibehalten.

Das Fressen des Kots anderer Tierarten wird ebenfalls als natürliches Verhalten angesehen. Wenn du eine Katze hast, wirst du vielleicht feststellen, dass dein Hund sich nicht von der Katzentoilette fernhalten kann. Die meisten Hunde lieben den Geschmack von Katzenkot. Vielleicht liegt das an der eiweißreichen Ernährung von Katzen.

Hunger und Futterbesessenheit

Ein Hund, der sehr hungrig oder stark unterernährt ist, frisst alles, was er finden kann. Manche Hunde sind, obwohl sie gut genährt sind, ständig hungrig (das kann ein Zeichen für eine Krankheit oder einfach die Persönlichkeit des Hundes sein). Viele Hunde sind völlig besessen vom Futter und nehmen alles zu sich, was ihnen schmeckt (1).

Leider scheinen viele Hunde den Geschmack von Fäkalien zu mögen (vor allem von Katzenkot). Manche Menschen glauben, dass Hunde Kot fressen, wenn ihnen etwas in ihrer Ernährung fehlt. Die meisten Tierärztinnen und Tierärzte sagen, dass dies eigentlich nicht die Ursache für Koprophagie ist.

Angst, Furcht und Stress

Ein Hund, der Angst hat oder unter großem Stress steht, kann seinen eigenen Kot fressen. In manchen Fällen kann dies eine Art Selbstberuhigungsmechanismus sein. Wenn ein Hund jedoch für unangemessenen Stuhlgang oder eine andere Handlung, die mit Kot zu tun hat, bestraft wird, kann er die Bestrafung mit der Anwesenheit von Kot in Verbindung bringen. Indem er den Kot frisst, beseitigt er den “Beweis”, um die Bestrafung zu vermeiden.

Krankheit

Bestimmte Krankheiten können dazu führen, dass ein Hund Kot frisst. Ein Symptom mancher Krankheiten ist gesteigerter Appetit oder das Verschlucken ungeeigneter Dinge (Pica genannt). Eine Krankheit, die die Konsistenz oder den Geruch des Stuhls verändert, kann einen Hund dazu verleiten, seinen eigenen Kot zu fressen. Plötzliches Auftreten von Koprophagie erfordert eine tierärztliche Untersuchung.

Bei einigen Hunden mit Demenz und anderen Hirnerkrankungen ist bekannt, dass sie anfangen, Kot zu fressen (2). Das kann an der Verwirrung und Desorientierung liegen, die durch die Krankheit verursacht wird.

Enzymmangel

Heutzutage ernähren sich Hunde in der Regel weniger abwechslungsreich als Wildhunde vor ihrer Domestizierung. Daher verfügt ihr Körper nicht immer über genügend Verdauungsenzyme, um die Nahrung zu verdauen. Wenn du die Nahrung deines Hundes mit einem guten Verdauungsenzym ergänzt, kannst du sicherstellen, dass er die Nährstoffe gut aufnimmt.

Darm-Gesundheit

Hunde mit EPI (Exokrine Pankreatische Insuffizienz) können Nährstoffe nicht aufspalten und aufnehmen, deshalb brauchen sie Nahrungsergänzungsmittel, damit sie nicht langsam verhungern. Zu den Symptomen gehören Gewichtsverlust, Heißhunger, Kotfressen und Durchfall. EPI ist eine ernste Krankheit, aber du kannst sie mit Ernährung und Nahrungsergänzungsmitteln in den Griff bekommen.

Entzündliche Darmerkrankung (IBD)

Die chronische Entzündung der IBD kann dazu führen, dass dein Hund keine Nährstoffe mehr aufnehmen kann… deshalb kann es sein, dass er den Stuhl frisst. Weitere Symptome sind chronischer Durchfall und unerklärlicher Gewichtsverlust.

Parasiten

Parasiten rauben deinem Hund Nährstoffe. Möglicherweise musst du eine Kotprobe zu deinem Tierarzt bringen, um zu testen, ob dein Hund Würmer oder andere Parasiten wie Giardien oder Kokzidien hat.

Es gibt viele Nahrungsmittel, die deinem Hund helfen, Parasiten auszuscheiden.

Andere Ursachen für Kotfressen

Diabetes und Schilddrüsenunterfunktion können dazu führen, dass dein Hund hungrig ist. Medikamente wie Steroide können bei deinem Hund Heißhunger auslösen. Wenn deinem Hund Nährstoffe fehlen, wird er sie im Kot suchen. Hunde fressen Kot, wenn sie einen Nährstoffmangel haben.

Wenn dein Hund an Gewicht verliert, braucht er möglicherweise mehr Futter. Achte darauf, dass du frisches, vollwertiges Futter fütterst, das eine Vielzahl von Nährstoffen enthält.

Warum Welpen Kot fressen

Hündinnen räumen hinter ihren Welpen auf, indem sie deren Kot fressen, und es ist möglich, dass andere Hunde Kacke fressen, um sie zu säubern. Welpen hingegen wollen alles um sich herum entdecken, auch den Kot! Welpen legen dieses Verhalten oft ab, wenn sie älter werden.

Spaß

Hunde erkunden ihre Umgebung mit ihrem Geruchssinn, und frischer Kot riecht für sie sehr gut. Wenn dein Hund sich langweilt, frisst er vielleicht zur Unterhaltung Kacke.

Aufmerksamkeit

Wenn du darauf reagierst, dass dein Hund Kacke frisst, frisst er vielleicht mehr, um deine Aufmerksamkeit zu bekommen. Wenn dein Hund andererseits Unfälle im Haus hat, frisst er vielleicht seine Kacke, weil er Angst hat, Ärger zu bekommen.

Stress

Gestresste Hunde bauen manchmal Stress ab, indem sie Dinge fressen, die sie nicht fressen sollten… auch Kot. Es ist auch eine traurige Tatsache, dass Hunde, die aus Welpenmühlen kommen, in stressigen Umgebungen aufwachsen… und nicht gut ernährt werden.

Vermeide Bestrafung

Wenn dein Hund schon einmal bestraft wurde, weil er ins Haus gekackt hat, versucht er vielleicht, den Beweis zu verstecken, indem er seinen Kot frisst.

Nachahmung

Hunde lernen von anderen Hunden… wenn dein Hund also sieht, wie ein anderer Hund einen leckeren Kotsnack genießt, könnte er denken, dass es sich um ein hochwertiges Leckerli handelt und beschließen, es auch zu versuchen.

Kotfressen ist bei Hunden und Welpen normal

Für einige Tierarten, wie z. B. Kaninchen, ist das Fressen von Kot eine ganz normale Art, sich mit wichtigen Nährstoffen zu versorgen. Wenn du Kaninchen daran hinderst, entwickeln sie gesundheitliche Probleme, und ihre Jungen gedeihen nicht.

Zum Glück müssen sich Hunde nicht auf diese Weise ernähren. Es ist jedoch ein normales, natürliches Verhalten in einigen Lebensabschnitten von Hunden. In den ersten drei Wochen nach der Geburt lecken Hundemütter ihre Welpen, um sie zum Ausscheiden zu bewegen, und beseitigen ihren Kot, indem sie ihn fressen.

Auch Welpen zeigen dieses Verhalten und fressen sowohl ihren eigenen Kot (Autokoprophagie) als auch den von anderen Hunden (Allokoprophagie) sowie den von Katzen und anderen Tieren. Manche Hunde finden Pferdemist und Gänsekot besonders reizvoll. Das Fressen des eigenen Kots ist harmlos, aber der Verzehr von Kot anderer Tiere kann zu gesundheitlichen Problemen führen, wenn der Kot mit Parasiten, Viren oder Giftstoffen verseucht ist.

In den meisten Fällen legt sich dieses Verhalten, bevor der Welpe etwa neun Monate alt ist.

Fakten über Hunde, die Kacke fressen

Wenn es bei Welpen auftritt, wird Koprophagie im Allgemeinen als Teil des Prozesses der Erkundung der Welt um sie herum betrachtet. Die meisten Welpen begnügen sich mit einem Schnüffeln, aber einige wenige wollen – wie menschliche Kinder – alles in den Mund nehmen.

Eine bizarre Tatsache: Hunde fressen selten weichen, schlecht geformten Stuhl oder Durchfall. Harter Kot scheint sie am meisten zu reizen. Vor allem gefrorene Kacke wird genüsslich verschlungen! (Nicht umsonst haben Hundebesitzer den Begriff “Poopsicle” geprägt.)

In seiner Studie hat Hart noch einige andere Beobachtungen darüber gemacht, warum Hunde Kot fressen:

  • Koprophagie kam häufiger in Haushalten mit mehreren Hunden vor. In Haushalten mit nur einem Hund hatten nur 20 Prozent der Hunde diese Angewohnheit, während sie in Haushalten mit drei Hunden auf 33 Prozent anstieg
  • Kotfresser sind nicht schwieriger zu erziehen als andere Hunde
  • Hündinnen fressen häufiger Kot, intakte Rüden am seltensten
  • 92 Prozent der Kotfresser wollen frischen Stuhlgang, der nur ein bis zwei Tage alt ist
  • 85 Prozent der Kotfresser fressen nicht ihren eigenen Kot, sondern nur den von anderen Hunden
  • Gierige Fresser – Hunde, die Essen vom Tisch klauen – neigen zu Kotfressern

Was sind die Risiken, wenn Hunde Kot fressen?

In der Regel stellt es für einen Hund keine große Gefahr dar, seinen eigenen Kot zu fressen. Allerdings können Bakterien und Parasiten aus dem Kot durch den Kontakt mit dem Maul und dem Speichel des Hundes möglicherweise auf Menschen und andere Tiere übertragen werden.

Wenn du deinen Hund nicht davon abhalten kannst, Kot zu fressen, solltest du dir gründlich die Hände waschen, wenn du mit dem Maul/Speichel deines Hundes in Kontakt kommst.

Wenn ein Hund den Kot eines anderen Tieres (insbesondere eines anderen Hundes oder einer Katze) frisst, besteht die Gefahr, dass er die Eier von Darmparasiten und potenziell schädlichen Bakterien aufnimmt, die leicht zu Krankheiten führen können. Ein Hund, von dem bekannt ist, dass er den Kot anderer Tiere frisst, sollte regelmäßig von einem Tierarzt auf seinen Kot untersucht werden.

Die vielleicht schlimmste Auswirkung eines Hundes, der Kot frisst, ist der üble Atem, den du riechen musst. Eine häusliche Zahnpflege kann den Atem verbessern, aber am besten ist es, das Kotfressen ganz zu verhindern.

Warum fressen Hunde Kacke?

warum-fressen-hunde-kotWenn dein erwachsener Hund anfängt, Kot zu fressen, solltest du deinen Tierarzt aufsuchen, um gesundheitliche Probleme auszuschließen wie:

  • Parasiten
  • Nährstoff- und Kalorienmangel in der Ernährung (dein Tierarzt kann Nahrungsergänzungsmittel empfehlen)
  • Malabsorptionssyndrome
  • Diabetes, Cushing, Schilddrüsenerkrankungen und andere Erkrankungen, die eine Appetitsteigerung verursachen können
  • Medikamente, wie z.B. Steroide

In vielen Fällen fangen Hunde aufgrund von Umweltstress oder Verhaltensauslösern an, ihren eigenen Kot zu fressen, z. B:

  • Isolation: Studien haben gezeigt, dass Hunde, die allein in Zwingern oder Kellern gehalten werden, eher Kacke fressen als Hunde, die in der Nähe ihrer Menschen leben.
  • Einschränkende Enge: Zu viel Zeit auf engem Raum zu verbringen, kann das Problem verursachen. Es ist nicht ungewöhnlich, Koprophagie bei Hunden zu sehen, die aus überfüllten Tierheimen gerettet wurden.
  • Angst: Oft eine Folge davon, dass der Mensch bei der Stubenreinheit Bestrafung oder harte Methoden anwendet. Nach dieser Theorie kann es sein, dass Hunde ihre Notdurft verrichten und dann ihren eigenen Kot fressen, um den Beweis loszuwerden, aber dann werden sie noch mehr bestraft. So entsteht ein Teufelskreis.
  • Aufmerksamkeitssuche: Hunde fressen ihre eigene Kacke, um eine Reaktion von ihren Menschen zu bekommen, was sie unweigerlich tun. Wenn du also siehst, dass dein Hund das tut, solltest du nicht überreagieren.
  • Unangemessene Assoziation mit echtem Futter: Hunde, die in der Nähe ihres Kots gefüttert werden, können eine Verbindung zwischen dem Geruch von Futter und dem von Kot herstellen und sind nicht in der Lage, den Unterschied zu erkennen.
  • Sie riechen es an ihren Müttern: In manchen Fällen können Welpen verwirrt werden, wenn sie den Kotgeruch am Atem ihrer Mutter erschnüffeln, nachdem sie sie geputzt hat. Manchmal erbricht die Mutter auch Futter, das mit Welpenkot vermischt ist. Man nennt das eine “Appetitimpfung”, die dazu führen kann, dass ein Welpe diese schlechte Angewohnheit entwickelt.
  • Das Zusammenleben mit einem kranken oder älteren Hund: Manchmal frisst ein gesunder Hund den Kot eines schwächeren Hundes im Haushalt, besonders bei Stuhlinkontinenz. Wissenschaftler vermuten, dass dies mit dem Instinkt zusammenhängen könnte, das Rudel vor Raubtieren zu schützen.

Wie du deinen Hund davon abhältst, Kot zu fressen

Tierärzte und Hundebesitzer haben mit einer Handvoll Strategien Verbesserungen festgestellt, darunter:

  • Vitaminergänzung: Es gibt seit langem die Theorie, dass Hunde Kot fressen, weil ihnen etwas in ihrer Ernährung fehlt. Deshalb könnte ein Multivitaminpräparat für Hunde hilfreich sein. Vor allem Vitamin-B-Mangel ist ein Hauptverdächtiger, und Studien haben dies bestätigt. Im Jahr 1981 wiesen Wissenschaftler nach, dass die mikrobielle Aktivität im Kot das B-Vitamin Thiamin synthetisiert. Andere Untersuchungen fanden andere fehlende Nährstoffe.
  • Ergänzung von Enzymen: Die moderne Hundeernährung enthält mehr Kohlenhydrate und weniger Proteine und Fette auf Fleischbasis als die Ernährung der Vorfahren der Hunde. Manche Menschen haben Erfolg mit Nahrungsergänzungsmitteln für Hunde, die Papain enthalten, ein Enzym, das die Verdauung fördert.
  • Geschmacksvermeidungsprodukte: Die Theorie besagt, dass bestimmte Geschmäcker und Gerüche für Hunde genauso eklig sind wie für uns die Vorstellung, Kot zu fressen. Wenn man also dem Futter oder den Leckerlis ein Mittel zum Abschrecken hinzufügt, wird der produzierte Kot weniger attraktiv. Viele dieser Produkte enthalten Mononatriumglutamat, Kamille, Derivate von Pfefferpflanzen, Yucca, Knoblauch und Petersilie. Denke daran, alle Hunde in einem Mehrhundehaushalt zu behandeln, wenn es ein Problem mit dem Kotfressen gibt! Manche Besitzer verwenden auch ein bitter schmeckendes Spray, um den Geschmack von Kot zu verschlimmern.

Der vielleicht beste Weg, das Problem zu stoppen, sind Trainings- und Umweltmanagementmethoden, wie z.B:

  1. Halte die richtigen Materialien für die Fütterung, das Training und die Spaziergänge deines Hundes bereit.
  2. Halte den Lebensraum des Hundes sauber, einschließlich des Gartens, damit er keine Köttel aufsammeln muss.
  3. Katzenbesitzer sollten die Katzentoilette sauber oder außerhalb der Reichweite des Hundes halten.
  4. Beaufsichtige deinen Hund bei Spaziergängen und heb ihn sofort auf.
  5. Training. Arbeite hart an den Kommandos “Lass das” und “Komm”. Eine einfache Übung ist es, deinem Hund beizubringen, dass er zu dir kommt, um ein Leckerli zu bekommen, sobald er sein Geschäft erledigt hat. Auf diese Weise wird der Hund die Gewohnheit entwickeln, für einen Leckerbissen zu dir zu laufen, anstatt nach dem ekligen Leckerbissen auf dem Boden zu greifen.

Tipps, um deinem Hund das Fressen von Kot abzugewöhnen

Wenn du medizinische Probleme als Ursache für die Koprophagie ausgeschlossen hast, bleibt dir nur noch, das Verhalten anzusprechen. Da das Kotfressen als ein Verhalten gilt, das sich selbst belohnt, kann es schwierig sein, es zu ändern.

Sorge zunächst dafür, dass dein Garten frei von Tierkot ist. Nimm den Kot deines Hundes so schnell wie möglich nach dem Ausscheiden auf. Sei besonders wachsam, wenn dein Hund dazu neigt, während oder unmittelbar nach dem Kotabsatz seinen eigenen Kot zu fressen.

Empfehlung: Die besten getreidenfreien Hundefuttersorten 2022 bei Amazon

ProduktBellfor Wiesen-SchmausJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit
BildBellfor Wiesen-Schmaus - GetreidefreiJOSERA Lachs & KartoffelWolfsblut - Wild Duck AdultGranataPet Liebling's Mahlzeit Fasan & Geflügel
Testnote1,21,21,31,5
ArtTrockenfutterTrockenfutterTrockenfutterNassfutter
GetreidefreiJaJaJaJa
GlutenfreiJaJaJaJa
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Halte deinen Hund beim Stuhlgang an der Leine. Wenn er seine Aufmerksamkeit auf den Kot richtet, lenke seine Aufmerksamkeit sofort auf dich (versuche, ihm das Kommando “Schau” beizubringen). Belohne ihn für seine Aufmerksamkeit mit einem Leckerli und hebe dann sofort den Kot auf und entsorge ihn. Ein weiteres hilfreiches Kommando für diesen Moment ist “Lass es”.

Eine weitere Methode, um Koprophagie zu verhindern, besteht darin, deinem Hund etwas zu fressen zu geben, das den Kot für ihn unangenehm schmecken lässt. Diese Produkte funktionieren nicht bei allen Hunden, aber es schadet in der Regel nicht, es zu versuchen (solange dein Hund nicht allergisch auf einen der Inhaltsstoffe reagiert).

Achte darauf, dass du ein Produkt wählst, das für Hunde geeignet ist, wie zum Beispiel “For-Bid” oder “Deter”. Erkundige dich bei deinem Tierarzt nach den sichersten und effektivsten Produkten, um kotfressende Hunde zu verhindern.

Sobald du den medizinischen oder verhaltensbedingten Grund für das Fressen deines Hundes herausgefunden hast, kannst du daran arbeiten, dieses unerwünschte Verhalten abzustellen.

Betone die Sauberkeit

Wenn dein kotfressender Hund mit anderen Hunden und Katzen zusammenlebt, solltest du den Kot sofort beseitigen, wenn er entsteht. Halte auch die Katzentoilette deiner Katze sauber. So werden die Gelegenheiten zum Kotfressen minimiert.

Halte deinen Hund aktiv und stimuliert

Vermeide Langeweile mit viel Bewegung und geistiger Anregung. Spiele, Spielzeug, Agility oder andere Sportarten sind großartige Möglichkeiten, das Gehirn und den Körper deines Hundes aktiv und beschäftigt zu halten. Das gilt besonders für Arbeitshunde – sie müssen unbedingt beschäftigt werden.

Füttere eine gute Ernährung

Die Fütterung von echtem Futter anstelle von verarbeitetem, kommerziellem Futter kann einen großen Unterschied machen. Gib deinem Hund ein ausgewogenes, vollwertiges Futter, vorzugsweise auf Basis von rohem Fleisch, um sicherzustellen, dass er die Nährstoffe bekommt, die er braucht. Achte darauf, dass genügend Organfleisch enthalten ist, denn es ist besonders reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Füge Prä- und Probiotika sowie Verdauungsenzyme hinzu, um sicherzustellen, dass er alle Vorteile seiner Nahrung nutzen kann.

Kot nicht zu einer großen Sache machen

Deinen Hund für das Fressen von Kot zu bestrafen, ist einfach nicht effektiv. Mach kein Aufhebens darum, dass er Kacke frisst. Achte stattdessen auf die Gesundheit der Verdauung deines Hundes und sorge dafür, dass er viel Bewegung und geistige Anregung bekommt.

Mit etwas Zeit, Geduld und Detektivarbeit kannst du herausfinden, warum dein Hund Kot frisst, und ihn dazu bringen, damit aufzuhören. Aber vergiss nicht: Kacke fressen ist ein normales Verhalten!

Warum fressen Hunde Katzenkot?

Die Katzentoilette ist für deinen Hund ein einfacher Ort, um ein Leckerli zu finden. Vielleicht merkst du gar nicht, dass er es tut, bis du dich wunderst, warum das Katzenklo sauber ist.

Aber warum mögen Hunde Katzenkacke? Wahrscheinlich riecht der Kot deiner Katze für deinen Hund nach Futter… weil es sich um verdautes Katzenfutter handelt. Viele Hunde mögen Katzenfutter aus der Dose (deshalb wird es von Tierärzten oft zur Verabreichung von Medikamenten an Hunde empfohlen).

Wenn die Verdauung deiner Katze nicht optimal ist, riecht ihr Kot noch mehr nach Futter und verleitet deinen Hund dazu, sich ein Leckerli zu holen, wenn du nicht hinsiehst.

Fazit

In der Wildnis müssen Hunde eine saubere Behausung haben, wenn sie Welpen haben, um sie vor Raubtieren zu schützen.

Das Fressen von Kot ist also in den Hund eingebaut. Das Fressen des eigenen Kots kann Teil dieses Verhaltens sein oder es kann an einer schlechten Ernährung oder der Unfähigkeit liegen, Nährstoffe richtig zu verdauen.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen

Schreibe einen Kommentar