Können Katzen vegetarisch leben?

Von Norbert Paulus • Zuletzt aktualisiert am 6. Dezember 2021

koennen-katzen-vegetarisch-lebenDa immer mehr Menschen die Vorteile einer vegetarischen und pflanzlichen Ernährung entdecken, wird natürlich auch darüber nachgedacht, ob diese Art der Ernährung nicht auch für Haustiere möglich ist.

Während wir Menschen uns sehr gut pflanzlich ernähren können, gilt das nicht für unsere Katzengefährten.

Da sie ursprünglich Jäger in der Wüste waren und sich viele tausend Jahre lang von kleinen Säugetieren ernährt haben, sind die Anatomie und der Stoffwechsel von Katzen auf eine rein fleischliche Ernährung eingestellt.

In diesem Artikel werden wir der Frage auf den Grund gehen, ob Katzen vegetarisch leben können oder nicht.

Kann ich meine Katze vegan ernähren?

Im Gegensatz zu Hunden und anderen Allesfressern sind Katzen echte (sogenannte “obligate”) Fleischfresser: Sie decken ihren Nährstoffbedarf durch den Verzehr anderer Tiere und haben einen höheren Proteinbedarf als viele andere Säugetiere.

Katzen erhalten bestimmte wichtige Nährstoffe aus Fleisch – darunter Taurin, Arachidonsäure, Vitamin A und Vitamin B12 -, die sie aus pflanzlicher Nahrung nicht ausreichend aufnehmen können.

Ohne eine konstante Versorgung mit diesen Nährstoffen können Katzen an Leber- und Herzproblemen leiden, ganz zu schweigen von Hautreizungen und Hörverlust.

Die ideale Ernährung einer Katze besteht daher hauptsächlich aus Proteinen und Fetten, die von kleinen Beutetieren wie Nagetieren, Vögeln, kleinen Reptilien und Amphibien stammen. Manche Katzen fressen auch Gras oder andere Pflanzen, aber die meisten Biologen sind sich einig, dass solche Raufutter nur als Verdauungshilfe dienen und, wenn überhaupt, nur einen geringen Nährwert haben.

Meine Empfehlung: Die 4 besten Katzenfuttersorten ohne Getreide und Gluten 2022 (Trocken- und Nassfutter) für alle Katzen - erhältlich bei Amazon mit den besten Kundenbewertungen.

ProduktJOSERA NatureCat AdultMjAMjAM - Premium Nassfutter für KatzenAnimonda Carny AdultWellness CORE Adult
BildJOSERA NatureCat AdultMjAMjAM - Premium Nassfutter für KatzenAnimonda Carny Adult Katzenfutter Nassfutter für ausgewachsene KatzenWellness CORE Adult Original, Katzenfutter trocken
Testnote1,01,21,41,7
ArtTrockenfutterTrockenfutterNassfutterTrockenfutter
GetreidefreiJaJaJaJa
GlutenfreiJaJaJaJa
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Empfehlung: Das beste Katzenfutter ohne Getreide im Vergleich – (Empfehlung & Test)

Natürlich ist es weder bequem noch menschlich, deine Hauskatze ständig mit ihrer bevorzugten Beute zu versorgen, und Katzen können die Populationen der einheimischen Wildtiere zerstören, wenn man sie allein auf die Suche nach Nahrung schickt.

Deshalb füttern wir sie mit Trockenfutter, das tierische Produkte mit pflanzlicher Stärke kombiniert, und mit fleischhaltigem Nassfutter aus der Dose, das oft Teile von Tieren enthält, denen Katzen in einer natürlichen Umgebung wahrscheinlich nie begegnen würden, geschweige denn sie jagen und töten würden. Die meisten Katzen passen sich an eine solche Ernährung an, aber sie ist bei weitem nicht die ideale Ernährung.

Die Tierärztin Marla McGeorge, Katzenspezialistin am Best Friends Veterinary Medical Center in Portland, Oregon, erklärt, dass das Problem bei einer vegetarischen oder veganen Ernährung darin besteht, dass sie nicht die Aminosäuren enthält, die für die Gesundheit der Katze notwendig sind, und zu viele Kohlenhydrate, die Katzen von ihrer Evolution her nicht verarbeiten können.

Zu den Nahrungsergänzungsmitteln in Pulverform, die die Nährstofflücke schließen sollen, sagt McGeorge, dass solche Präparate vom Körper der Katze möglicherweise nicht so leicht aufgenommen werden können wie das echte Futter.

Einige widersprechen dem vehement. Evolution Diet, ein Hersteller von komplett vegetarischer Nahrung für Katzen, Hunde und Frettchen, behauptet, dass seine fleischlosen Produkte, die seit 15 Jahren auf dem Markt sind, gesund und nahrhaft sind und das Leben vieler Katzen und Hunde verlängert und sogar chronische Gesundheitsprobleme beseitigt haben.

Auf der Website wird behauptet, dass die meisten herkömmlichen Tierfuttermittel arterienverstopfendes tierisches Fett, krankes Gewebe, Steroidwachstumshormone und Antibiotika enthalten, die für Haustiere nicht weniger schädlich sind als für Menschen.

Und Harbingers of a New Age, ein Hersteller von “Vegecat”-Futter und Nahrungsergänzungsmitteln, die Katzen mit Nährstoffen versorgen, die sonst nur in Fleisch vorkommen, sagt, dass seine Produkte es den Besitzern ermöglichen, “das Futter in der eigenen Küche zuzubereiten und Rezepte auszuwählen, die zu ihrem Lebensstil passen”.

Warum sind Katzen Fleischfresser?

katze-frisst-mausEine Ernährung, die hauptsächlich aus kleinen Beutetieren besteht, ist fett- und eiweißreicher, und deshalb hat sich das Verdauungssystem der Katze entwickelt, um solche Nahrung zu verarbeiten: Ihr Magen-Darm-System ist vergleichsweise kürzer als bei Arten, die faseriges Pflanzenmaterial verdauen müssen.

Außerdem verfügen Katzen nicht über die Enzyme, die sie benötigen, um viele wichtige Nährstoffe selbst zu produzieren, und sind daher viel weniger flexibel, wenn es um die Ernährung geht, die sie bekommen.

Sie brauchen Fleisch in ihrer Ernährung, um die notwendigen Proteine, Vitamine und essentiellen Fettsäuren zu erhalten.

Eine pflanzliche Ernährung für Katzen ist wahrscheinlich nicht so fett- und eiweißreich (und besteht mit Sicherheit aus ganz anderen Proteinen). Sie enthält wahrscheinlich mehr Kohlenhydrate, und damit diese Kohlenhydrate aufgespalten werden können, ist ein bestimmtes Enzym namens Amylase erforderlich.

Katzen haben im Speichel, in der Bauchspeicheldrüse und im Darm viel weniger Amylase als andere Tierarten (wie Menschen und Hunde). Deshalb ist es für die Katze viel schwieriger, diese Nahrung zu verdauen und die Nährstoffe daraus zu extrahieren.

Zweiundzwanzig verschiedene Aminosäuren bilden die Bausteine für alle Proteine im Körper. Essentielle Aminosäuren sind diejenigen, die ein Tier nicht selbst synthetisieren kann, sondern die es mit der Nahrung aufnehmen muss. Bei Katzen gibt es 11 essentielle Aminosäuren und eine der wichtigsten ist Taurin. Diese Aminosäure ist ausschließlich in Fleisch und Fisch enthalten.

Was würde eine vegetarische Ernährung meiner Katze antun?

Eines der Probleme bei der vegetarischen oder veganen Ernährung von Katzen ist, dass Menschen Taurin auch aus anderen Quellen als tierischen Proteinen synthetisieren können, Katzen jedoch nicht.

Ohne eine gute Versorgung mit Taurin und anderen wichtigen Nährstoffen, die nur in tierischen Proteinen vorkommen, verschlechtert sich der Gesundheitszustand der Katze, da verschiedene Teile des Körpers nicht mehr richtig funktionieren. Ein Taurinmangel hat schwerwiegende Folgen.

Als erstes ist das Auge betroffen – die Fotorezeptorzellen in der Netzhaut, dem hinteren Teil des Auges, benötigen Taurin, um richtig zu funktionieren, so dass Blindheit eines der ersten Symptome von Taurinmangel sein kann.

Auch der Herzmuskel ist auf Taurin angewiesen, so dass ein Taurinmangel in der Ernährung mit der Zeit die Fähigkeit des Herzens, Blut zu pumpen, beeinträchtigt, was mit der Zeit zu schweren Herzerkrankungen und in vielen Fällen zum Tod führen kann.

Taurinmangel kann auch zu Entwicklungsproblemen bei Kätzchen führen, das Immunsystem unterdrücken und das Risiko der Bildung von Blutgerinnseln erhöhen.

Was sollte ich meiner Katze füttern?

katze-vegetarische-ernaehrungDa Taurinmangel so lebensbedrohlich sein kann, ist es immer wichtig, ein vollwertiges Katzenfutter auf Fleisch- oder Fischbasis zu füttern. Alle Katzenfutterhersteller, die bei der Pet Food Manufacturers Association registriert sind, stellen sicher, dass in ihren Alleinfuttermitteln ausreichend Taurin enthalten ist.

Können Katzen ohne Fleisch überleben?

Kennst du das Sprichwort “Du bist, was du isst”? Ich bin ein Allesfresser (obwohl ich den “fleischlosen Montag” sehr schätze), aber ich unterstütze dich voll und ganz, wenn du dich für eine gesunde Ernährung entscheidest – egal ob du Allesfresser, Vegetarier oder Veganer bist.

Wenn es um dein Haustier geht, vertrete ich allerdings den Standpunkt, dass du dein Tier niemals zum Vegetarier machen solltest – vor allem nicht bei Katzen.

Vor etwa 15 Jahren behandelte meine Tierärztin eine junge, 15 Monate alte Katze wegen einer schweren, seltenen Herzerkrankung namens dilatative Kardiomyopathie (DCM) – zum Glück kommt diese Art von Herzerkrankung bei Katzen kaum noch vor. Das Kätzchen hatte ein extrem lautes Herzgeräusch. Der Schweregrad des Herzgeräusches wurde mit 6/6 eingestuft (wobei 1 das leiseste und 6 das schlimmste Geräusch ist).

Die Ursache des Herzgeräusches? Ungeeignete Ernährung.

Die Ursache für die Herzerkrankung dieses Kätzchens war der Fehler des Besitzers, der das Kätzchen zum Vegetarier machte (und seinem Tier seine Ernährungsvorstellungen aufzwang).

Diese Art von Herzkrankheit tritt heute dank besserer Ernährung nicht mehr so häufig auf wie früher. Tierärzte konnten einen Zusammenhang zwischen bestimmten Arten von DCM und dem Mangel an Taurin, einer essenziellen Aminosäure, herstellen (essenziell bedeutet, dass der Körper sie nicht selbst herstellen kann und dass sie unbedingt in der Nahrung enthalten sein muss).

Was solltest du daraus lernen? Mach dein Haustier – vor allem deine Katze – nicht zum Vegetarier.

Während Hunde Allesfresser sind (sie können sowohl pflanzliche als auch tierische Eiweißquellen fressen), sind Katzen strikte Fleischfresser. Es gibt zwar im Handel vegetarisches und veganes Katzenfutter, aber diese werden von Tierärzten nicht empfohlen (zumindest von den guten).

Empfehlung: Die besten getreidenfreien Katzenfuttersorten 2022 bei Amazon

ProduktJOSERA NatureCat AdultMjAMjAM - Premium Nassfutter für KatzenAnimonda Carny AdultWellness CORE Adult
BildJOSERA NatureCat AdultMjAMjAM - Premium Nassfutter für KatzenAnimonda Carny Adult Katzenfutter Nassfutter für ausgewachsene KatzenWellness CORE Adult Original, Katzenfutter trocken
Testnote1,01,21,41,7
ArtTrockenfutterTrockenfutterNassfutterTrockenfutter
GetreidefreiJaJaJaJa
GlutenfreiJaJaJaJa
Preis
KaufenZum Shop*Zum Shop*Zum Shop*Zum Shop*

Bitte mach deine Katze nicht zum Vegetarier. Wenn du für deine Katze kochen willst (und damit klarkommst, dass du Fleisch in deinem veganen Kühlschrank hast), ist das in Ordnung, solange du dir darüber im Klaren bist, dass es sehr schwierig ist, eine selbstgemachte, ernährungsphysiologisch ausgewogene Ernährung für deine Katze zuzubereiten, ohne etwas zu vermasseln.

Wenn du es versuchen willst, solltest du sichergehen, dass es von einem zertifizierten Ernährungsberater empfohlen wird (das bedeutet nicht, dass du irgendetwas aus dem Internet ausprobieren sollst!), denn es ist eine angemessene Ergänzung von Elektrolyten, Vitaminen und Mineralien erforderlich (insbesondere Phosphor, Kalzium, Vitamin A und vieles mehr!)

Ohne eine angemessene Supplementierung besteht bei Katzen, die vegetarisch oder vegan ernährt werden, ein hohes Risiko für andere lebensbedrohliche Mängel an Aminosäuren und Vitaminen (z. B. Lysin, Tryptophan usw.). Das ist das tödliche Risiko nicht wert.

Hunde hingegen können pflanzliche Eiweißquellen vertragen, so dass es möglich ist, deinen Hund zum Vegetarier zu machen. Allerdings werden Hunde das nicht mögen. Das liegt daran, dass fleischhaltige Eiweißquellen besser schmecken (wenn du Fido ein Stück Mais gegen ein Stück Steak anbietest, rate mal, welches er wählen würde…).

Wenn du darauf bestehst, solltest du mit deinem Tierarzt oder einem Ernährungsberater darüber sprechen. Es ist in Ordnung, deinen Hund vegetarisch zu ernähren, wenn dir das wichtig ist – achte nur darauf, dass es eine ausgewogene Ernährung ist (wieder mit den richtigen Aminosäuren und Multivitaminen).

Das Gleiche gilt für eine selbstgemachte Ernährung – das ist in Ordnung, aber du solltest deinen Tierarzt oder besser noch einen Ernährungsberater konsultieren.

Fazit

Die Debatte über vegetarische Haustiere ist unter vegetarischen Tierhaltern und Tierärzten sehr umstritten und wird sich wahrscheinlich nicht so schnell legen.

Am besten ist es wohl, wenn du einige der fleischlosen Nahrungsergänzungsmittel und/oder Futtermittel ausprobierst. Wenn deine Katze sie nicht frisst oder sie nicht verträgt – lass sie von einem Tierarzt untersuchen – kannst du immer noch zu dem zurückkehren, was du ihr vorher gefüttert hast.

Vegane und vegetarische Katzenhalter müssen nicht verzweifeln, wenn sie feststellen, dass Katzen mit Fleisch gefüttert werden müssen. Wenn du deine Katze auf diese Weise ernährst, solltest du nicht das Gefühl haben, dass du deinen persönlichen Überzeugungen und deinem Bestreben, Tieren und der Umwelt keinen Schaden zuzufügen, nicht gerecht wirst.

Im Gegenteil: Indem du deine Katze mit Fleisch fütterst, gibst du ihr das, was sie braucht, um gesund und glücklich zu bleiben – und das ist unser oberstes Ziel als Tierhalter.

Durchschnittliche Bewertung 5 bei 1 Stimmen

Schreibe einen Kommentar